Show simple item record

dc.contributor.authorJochum-Godglück, Christa
dc.date.accessioned2010-04-12T16:08:44Z
dc.date.available2010-04-12T16:08:44Z
dc.date.issued2009
dc.identifier.citationProceedings of the 23rd International Congress of Onomastic Sciencesen
dc.identifier.isbn978-1-55014-521-2
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10315/3991
dc.description.abstractGroße Teile Süd- und Westeuropas sind in Spätantike und frühem Mittelalter von den Begegnungen der römischen Zivilisation und des Christentums mit den gentilen Gesellschaften geprägt. Anders als in fast allen kulturellen Bereichen, in denen sich in großen Teilen des römischen Imperiums auch römischlateinische Traditionen etablieren konnten, ist dies gerade für den Bereich der Namengebung nicht der Fall: Hier setzte sich die germanisch-gentile Tradition in überraschender Breite durch. Die Analyse der in Aufbau, Semantik und Funktion sehr unterschiedlichen, in manchen Zügen aber auch konvergierenden romanischen und germanischen Namensysteme ist gerade auch für diese quellenarme Zeit besonders geeignet, die verschiedenen Formen einer Akkulturation ihrer Träger zu beobachten. Im Rahmen des Projekts untersucht werden alle Phänomene, die sich aus dem Aufeinandertreffen des römischen und des germanischen Namensystems in Spätantike und frühem Mittelalter ergeben haben. Zum einen sind es alle Kontakterscheinungen lautlicher, morphologischer und lexikalisch-semantischer Art in ihren jeweiligen zeitlichen, räumlichen und funktionalen Dimensionen. Auf der anderen Seite sind es die Prozesse der Desintegration, der Abgrenzung und des Schwundes. Untersuchungsgebiet sind die Begegnungsräume der spätantiken-römischen Zivilisation und der gentilen Gesellschaften von Nord- und Mittelitalien, der Gallia sowie den Rheinlanden und der Donau- und Alpenregion. Wichtigste Materialgrundlage ist eine Datenbank mit rund 60.000 Personennamen der germanischen Völker und Reiche der Völkerwanderungszeit und des frühen Mittelalters.en
dc.language.isootheren
dc.publisherYork Universityen
dc.rightsThe following articles are © 2009 with the individual authors. They are made available free of charge from this page as a service to the community under the terms of the Creative Commons Attribution-Non Commercial-No Derivative Works license version 3.0. For full details go to http://creativecommons.org.licenses/ny-nd.3.0en
dc.subjectSaarbrucker Forschungsprojekten
dc.subjectSaarbrucken Onomastic Researchen
dc.subjectOnomastic Research Projecten
dc.title<Onomastik und Akkulturation> Einblicke in das Saarbrücker Forschungsprojekten
dc.title.alternativeSession Paperen
dc.typeArticleen


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record


All items in the YorkSpace institutional repository are protected by copyright, with all rights reserved except where explicitly noted.